Was, wenn es funktioniert?

Seit ich meinen Job gekündigt habe, begegnen mir folgende Fragen öfters:



Du willst komplett in die Selbständigkeit?

Willst du denn keine Sicherheit?

Will das überhaupt jemand kaufen?

Hast du wirklich das Gefühl, dass es Erfolg bringen kann?

Hast du keine Angst zu versagen?

Was wenn es nicht funktioniert?


Fragen, die mehrheitlich von Menschen kommen, welche eine Generation älter sind als ich.

Menschen, die noch an den alten Strukturen des Patriarchats festhalten. Strukturen die einem Sicherheit geben. Und die in meinen Augen gleichzeitig ganz viele Begrenzungen in sich tragen, einengen und klein halten. Persönliches Wachstum und Selbstermächtigung waren noch nie Ziele des Patriarchats. Im Gegenteil.


Ich gehen meinen Weg konsequent, denn das ist für mich mittlerweile der einzig mögliche Weg, um glü


cklich zu sein. Ja, manchmal bin ich in fremden Augen radikal und beende Beziehungen jeglicher Art, obwohl sie vermeintlich soviel Sicherheit, Ansehen, und Rast bedeuten. Was nützt mich all das, wenn ich nicht glücklich bin, weil es nicht meinem Herzensweg entspricht?

Will ich meinen Weg konsequent gehen, bleibt mir nichts anderes übrig, als mir, meinem Weg und vor allem dem Leben selbst, voll und ganz zu vertrauen.


Hab ich Angst auf meinem Weg?

Ja klar! Doch ich lass mich davon nicht abhalten. Denn hinter der grössten Angst, liegt auch immer das grösste Geschenk!


Und so frage ich lieber:

WAS, WENN ES FUNKTIONIERT?



Halte dich nicht klein, du hast noch so vieles zu geben und zu empfangen!


Von Herz zu Herz

Ursi


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Einfach nur mit dem umziehen, was bereits da war. Ankommen und fühlen was es jetzt neues, anderes, zusätzliches braucht... Um dem Ausdruck zu verschaffen was sichtbar werden will! Also wird mein Schat

Räumen - putzen - loslassen Gleich geht's in den neuen und etwa doppelt so grossen Raum ❤️ Raum für Cacao-Zeremonien, Ausbildungen, Begleitungen und natürlich sonstige inspirierende Begegnungen